Portrait

— abgelegt unter:

Die Entstehungsgeschichte von ski.kultur.arlberg

Anlässlich des Stammgäste-Treffens im Sommer 2005 in Lech am Arlberg präsentierte der Skiclub Arlberg eine Sonderausstellung zum Thema "Skilauf! Ästhetik, Technik, Mode". Noldi Beck (†) vom Skimuseum Liechtenstein stellte die Exponate zur Verfügung. Das Interesse der Ausstellungsbesucher am Thema "Geschichte des Skilaufs am Arlberg" war sehr groß, die Skiausstellung insgesamt ein grandioser Erfolg.

Dass Skigeschichte ein sehr spannendes Themenfeld ist, wurde in diesem Kontext besonders deutlich, so dass die Ausstellungs-Macher in den Reihen des Skiclubs den Entschluss fassten, ein Forschungsprojekt in Angriff zu nehmen.

Die Gründung des Trägervereins ski.kultur.arlberg (SKA) erfolgte am 22. Januar 2008 im Hotel Lorünser in Zürs am Arlberg.

Seither konnte der Verein durch zahlreiche Aktivitäten auf sich Aufmerksam machen:

u.a. 2009 Symposium "Arlberg `Wiege des Skilaufs´", 2010 Erstausstrahlung der auf Initiative von ski.kultur entstandenen Universum-Sendung "Arlberg. Das verborgene Paradies", 2011/12 Wanderausstellung "ski.kultur.zu gast", 2014 Präsentation des im Auftrag des Vereins herausgegebenen Buches "Spuren. Skikultur am Arlberg" von Bernhard Tschofen und Sabine Dettling, 2018 "Spuren. Die Ausstellung zur Skikultur" im Huber-Hus, Lechmuseum.

 

Ziel und Zweck...

von ski.kultur.arlberg ist die Erforschung, Dokumentation und Vermittlung der Skikultur am Arlberg.

 

Forschung

Im Mittelpunkt der Tätigkeiten des Vereins steht die Initiierung und Förderung wissenschaftlicher Arbeiten zu Geschichte und Entwicklung von Skisport und Skitourismus mit Schwerpunkt Arlberg vor dem Hintergrund der lokalen, regionalen und der allgemeinen Historie sowie alle damit im Zusammenhang stehenden und sich daraus ergebenden Arbeiten und Tätigkeiten. Gesellschaftliche, kulturelle, politische, wirtschaftliche, touristische, sportliche, landschaftliche und technische Zusammenhänge mit historischer Orientierung und zeitlichen wie räumlichen Gesichtspunkten werden im Zusammenhang mit übergeordneten Strukturen analysiert und dokumentiert.

Archivierung und Dokumentation

Die damit in Beziehung stehenden historischen Quellen aller Art - Fotos, Filme, Zeichnungen, Gemälde, Texte, Bücher, Zeitschriften usw. - werden im Gemeindearchiv Lech archiviert und so für die Nachwelt erhalten.

Vermittlung

Veranstaltungen wie Symposien, Exkursionen, Lehrveranstaltungen, Vorträge, Lesungen, Dia-, Video- und Filmvorführungen sowie die Präsentation von temporären oder permanenten Ausstellungen sollen Zeugnis ablegen über die Tätigkeit des Vereins.

Nachrichten
08.04.2018
Wir suchen Leihgaben!
Für diese Ausstellung sind wir noch auf der Suche nach Leihgaben und bitten alle Einheimischen und Interessierten, uns dabei behilflich zu sein. Vielleicht finden Sie auf Ihrem Dachboden oder in Ihrem Keller noch Dinge, die für die geplante Ausstellung von Interesse sein könnten.
[mehr]
18.03.2018
Spuren. Skikultur am Arlberg - DIE AUSSTELLUNG
Ab Juni 2018 zeigt das Lechmuseum "SPUREN. Die Ausstellung zur Skikultur". Die Ausstellung wird bis April 2019 im Huber-Hus in Lech zu sehen sein.
[mehr]
22.12.2014
"Spuren. Skikultur am Arlberg" ab sofort im Handel erhältlich!
Nach langjähriger Forschungsarbeit konnte der Verein ski.kultur.arlberg kürzlich als Ergebnis der zahlreichen wissenschaftlichen Arbeiten den populärwissenschaftlichen Band "Spuren. Skikultur am Arlberg" präsentieren. Das Buch lädt seine Leserinnen und Leser zu einer Reise in die Geschichte von Skisport und Wintertourismus.
[mehr]
Weitere Nachrichten…